Behandlungstagebuch

Hilfe, die Dellen müssen weg! Marrtina W., 35 und selbst Mutter im Selbstversuch! 

Es kommt, wie es kommen muss: Die Temperaturen steigen, die Sonne strahlt vom Himmel – das Wetter schreit nach Shorts, Sommerkleidchen und Sonnencreme. Und meine Beine? Die schreien nach Jeans oder noch besser nach einem bodenlangen Kleid. Abgesehen davon, dass sie weiß wie frisch gefallener Schnee ohne Sonnenbrille fast nicht zu betrachten sind, sie sind auch mein köpereigener Treffpunkt für Dellen und schlaffes Gewebe. Nichts ist also mit meinem Sommer-Outfit, zuerst muss die Cellulite weg.

Die Frage ist nur wie? Brav und mit Konsequenz absolviere ich ein Trainingsprogramm, dass mir in wenigen Wochen einen knackigen Po und schön geformte Beine verspricht. Ich verzichte auf Alkohol, ich ernähre mich basisch, ich achte auf ausreichend Schlaf. Und natürlich: Ich creme und zupfe, ich massiere und peele. Das Ergebnis ist schlichtweg zum Verzweifeln. Meine Beine gleichen nach wie vor einer Kraterlandschaft.

Auf der Suche nach Lösungen für das Desaster beginne ich zu recherchieren und entdecke mit der Endermologie-Methode ein High-Tech-System für meine Haut. 

 

News: Ihr Weg zu mehr Wohlbefinden

Das computergestützte, manuelle Massageverfahren, sorgt – so die Beschreibung – innerhalb kurzer Zeit für eine intensive Hautstraffung und eine Umfangreduktion um bis zu 2 Konfektionsgrößen. Klingt himmlisch, oder? Schnell ist ein Termin bei BeautyMed Leonhard in Graz vereinbart, wo die Endermologie-Methode angeboten wird. Professionell betreut von der Dipl. Kosmetikerin und ausgebildeten LPG-Endermologin Claudia Versic beginnt meine Reise zu sommertauglichen Beinen. Zehn rund 45-minütige Behandlungen in fünf Wochen stehen mir bevor, dann bin ich – so hoffe ich – bereit für Bikini & Co. Ob die Methode hält, was sie verspricht und natürlich einen laufenden Vorher-Nachher-Vergleich, gibt es hier auf diesem Blog.

und hier geht´s zum nächsten Eintrag!